Schulranzen Test

Schulranzen Test – auf was muss ich achten?

Sammies Ballett Schulranzen im TestDer eigene Schulranzen – für Kinder gehört er zur Einschulung einfach dazu. Außerdem stellt er für Kinder einen wichtigen Begleiter in den ersten Schuljahren dar. Immerhin ist er ein Symbol dafür, jetzt auch zu den „Großen“ zu gehören.

Während das Kind jedoch überwiegend nach optischen Kriterien entscheiden wird, sollten Eltern Sicherheits- und Gesundheitsaspekte bei der Wahl des Schulranzens berücksichtigen, und nicht aktuelle Muster, die für das Glänzen in den Augen ihrer Kinder sorgen. In unserem Schulranzen Test werden unterschiedliche Kriterien aufgezeigt, die beim Kauf eines Schulranzens beachtet werden sollten.

Nachdem wir viele aktuelle Schulranzen für Jungen und Mädchen ausführlich unter die Lupe genommen haben, möchten wir nun folgend die Schulranzen im Vergleich vorstellen:

Die besten 4 Schulranzen für Mädchen im Vergleich

1 Platz
2 Platz3 Platz
ModellHerlitz Flexi PlusHerlitz Motion
Plus Spirit
Schneiders
Olivia The Owl
BildHerlitz 11407194 Schulranzen Flexi Plus Butterfly...Herlitz 11407939 Grundschulrucksack Motion Plus...Schneiders Vienna  Soft Schulranzenset Olivia The...
Gewicht1 kg1 kg1 kg
VolumenN/A18 Liter21 Liter
Maße(HxTxB)38x22x3741x20x2840x20x29
Zubehör16-tlg. Schüleretui
Faulenzer
Sportbeutel
Stiftebox
Heftbox
Sporttasche
Sportbeutel
Mäppchen
Schlamperrolle
MaterialPolyesterPolyesterPolyester
Angebot Zu Amazon Zu Amazon Zu Amazon
Preis99,71 EUR99,90 EUR116,65 EUR
Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht
Letzte Preisaktualisierungam 30.08.2016 um 18:01 Uhram 30.08.2016 um 17:02 Uhram 30.08.2016 um 18:01 Uhr

Die besten 4 Schulranzen für Jungen im Vergleich

1 Platz
2 Platz3 Platz
ModellSeven SeasHerlitz JetErgobag
BildErgobag Schulrucksack-Set 6-tlg Blau SchlauBär
Gewicht1,32 kg1 kg1,1 kg
Volumen11 Liter18 Liter20 Liter
Maße(HxTxB)37x25x3239x21x2840x25x20cm
ZubehörSportbeutel
Gefülltes Mäppchen
Schlamperrolle
Brotbox
Sporttasche
Mäppchenbox
Heftbox
Farbkasten
Trinkflasche
Sportbeutel
Mäppchen
MaterialNylonPolyesterCyclePET
Angebot Zu Amazon Zu Amazon Zu Amazon
Preis159,95 EUR94,99 EUR199,00 EUR
Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht
Letzte Preisaktualisierungam 30.08.2016 um 17:02 Uhram 30.08.2016 um 17:02 Uhram 30.08.2016 um 18:01 Uhr

Welche Aspekte müssen beim Kauf eines Schulranzens beachtet werden?

Handhabung

Ist ein Tragegriff vorhanden, sollte die Grifflänge, die umfasst werden kann mindestens 8 cm betragen. Somit liegt der Schulranzen auf kurzen Wegen gemütlich in der Hand und das Gewicht verteilt sich angenehm. Zudem sollte der Tragegriff gepolstert sein, um ein Einschneiden des Trägers in die Finger zu vermeiden.

Herlitz Schulranzen-Set Midi Plus TransformersDa das Kind überwiegend selbst für das Öffnen und Schließen des Schulranzens verantwortlich ist, ist darüber hinaus darauf zu achten, dass die Verschlüsse des Schulranzens leicht durch das Kind bedient werden können. Auf das wurde auch im Schulranzen Test geachtet.

Zudem sollte die Öffnung groß genug sein, um ein einfaches Ein- und Ausräumen zu garantieren. Der Deckel sollte sich leicht und weit öffnen lassen. Er sollte auch stabil sein, um verschiedene Situationen im Schulalltag lange zu überstehen. 
Ein guter Schulranzen verfügt zudem über Seitentaschen, die genügend Platz für eine Trinkflasche, eine Brotdose oder einen Regenschirm bieten.

Schulranzen-Material

Ein weiterer Aspekt ist die Standfestigkeit des Schulranzens. Dieser muss stets einen sicheren Stand bieten und darf nicht kippen. Egal ob leer oder gefüllt. Um den Inhalt des Schulranzens vor Regen und anderen Wetterumständen zu schützen sollte dieser über Bodenfüße verfügen und aus einem wasserabweisenden Material hergestellt sein. Jedoch sollte beim verwendeten Material darauf geachtet werden, dass keine Schadstoffe verwendet werden. Dies wird in der Regel durch ein Gütesiegel angezeigt.

Gewicht

Eltern sollten beim Kauf eines Schulranzens generell darauf achten, dass das Gewicht nicht nur durch die Schulterträger getragen wird, sondern möglichst gleichmäßig auf Schultern, Nacken und Becken verteilt ist. Da das Kind den Schulranzen zu tragen hat, sollte dies bei der Entscheidung des Schulranzen mitentscheiden dürfen und auch eine gewisse Entscheidungsfreiheit genießen.

Der Schulranzen und auch der Schulrucksack darf nicht zu schwer sein und muss gleichzeitig noch durch eine stabile Bauweise überzeugen. Der gepackte Ranzen darf für das Kind nicht zu schwer werden. Daher ist darauf zu achten, dass das Eigengewicht möglichst gering ist. Ideal ist ein Eigengewicht zwischen 1.100 g und 1.400 g. Ist das Eigengewicht jedoch zu gering verliert der Schulranzen in der Regel an Stabilität. Die Eigenstabilität des Schulranzens ist jedoch wichtig, um das Gewicht gleichmäßig zu verteilen. Zudem wird der Inhalt durch eine stabile Bauweise geschützt.

Qualität des Schulranzens

Entscheidend beim Kauf eines Schulranzens sind die ideale Passform und die Einhaltung von Sicherheitsnormen für Schulranzen. Die Verwendung robuster und hochwertiger Materialien hilft dabei, den Schulranzen über mehrere Jahre verwenden zu können, das wurde auch in unserem Schulranzen Test verdeutlicht. Daher gilt, dass preiswertigere Produkte meist eine höhere Qualität bieten. Wichtiger ist jedoch der ideale Tragekomfort des Schulranzens und dass dieser dem Kind ideal passt. Neben der optimalen Passform sollte beim Kauf auf weitere Aspekte geachtet werden:

  • Ausreichend Reflektoren und Signalfarben
  • Ergonomische Polsterung
  • Atmungsaktives Gewebe
  • Breite Schulterträger
  • Geringes Eigengewicht
  • Stabile Bauweise
  • Oberflächenmaterial
Wichtig ist neben der Wahl des richtigen Schulranzens jedoch auch, dass dieser richtig und eng am Körper getragen wird. Zudem darf er nicht zu schwer beladen werden. Da Kinder häufig dazu neigen, zu viel in den Schulranzen zu packen, sollten Eltern darauf achten, dass das Gesamtgewicht des Schulranzens nicht zu hoch ist und das Kind nicht zu schwer tragen muss. In unserem Schulranzen Test wurde dies auch deutlich.

Den Schulranzen richtig tragen

Häufig wird der Schulranzen viel zu schwer beladen. Ist der Schulranzen zu schwer, nimmt das Kind oft Fehlhaltungen an die später zu gesundheitlichen Problemen führen. Daher sollten Eltern darauf achten, dass ihre Kinder keine unnötigen Sachen im Schulranzen transportieren und nur das mitnehmen, was am nächsten Tag in der Schule benötigt wird. Schwere Bücher sind dabei nahe am Körper zu verstauen. Insgesamt darf der gefüllte Schulranzen nicht mehr als zehn Prozent des Körpergewichts des Trägers überschreiten.

Gerade am Anfang empfiehlt es sicher daher für Eltern, den Schulranzen gemeinsam mit den Kindern zu packen.
 Zudem sollten die Tragegurte richtig eingestellt sein. Dazu zählt nicht nur die richtige Länge der Gurte sondern auch, dass diese auf die gleiche Länge eingestellt sind, der Schulranzen dicht am Rücken anliegt und nicht zu tief getragen wird. Außerdem sollten Eltern darauf achten, dass Kinder den Schulranzen immer mit zwei Gurten tragen. Nur so wird das Gewicht ideal verteilt und muskulären Verspannungen durch eine Fehlhaltung vorgebeugt.

Sicherheit und Tragekomfort eines Schulranzens

Sicherheit

Schulranzen sollten einen wesentlichen Anteil dazu beitragen die Verkehrssicherheit des Kindes zu erhöhen. Dazu dienen in erster Linie eine Reflektoren. Inzwischen legt eine Norm fest, dass mindestens zehn Prozent der Rück- und Seitenflächen retroflektierbar sein müssen. Das heißt, dass das Licht der Herlitz Motion PlusScheinwerfer bei Dunkelheit an diesen Stellen zurückgeworfen wird. Oft sind diese Stellen auch als Katzenaugen bekannt. Darauf wurde auch im Schulranzen Test  und im Schulrucksack Test geachtet.

Weitere zwanzig Prozent der Rück- und Seitenflächen müssen durch kontrastreiche, meist orangene oder gelbe Flächen bedeckt sein. Die hohe Leuchtkraft dieser Farben sorgt dafür, dass der Schulranzen auch bei Helligkeit sofort zu sehen ist. Dies wurde auch im Schulranzen Test eingehend geprüft. Eltern ist zu empfehlen, beim Kauf im Sinne der Sicherheit ihres Kindes darauf zu achten, dass der Schulranzen die Schulranzennorm komplett einhält.

Tragekomfort

Ein weiterer entscheidender Aspekt bei der Wahl des richtigen Schulranzens ist der Tragekomfort. Die Wahl eines richtig passenden Schulranzens beugt späteren gesundheitlichen Problemen vor. Daher muss der Schulranzen dem Kind ideal passen und sich an die Rückenform des Kindes anpassen. Egal, ob es eine Jacke trägt oder nicht. Daher sollte das Kind den Ranzen mit und ohne Jacke testen. Für eine ideale Passform sorgt eine ergonomische Polsterung der Rückseite. Diese ist auch dafür verantwortlich, dass keine Druckstellen beim Tragen entstehen. Da der Schulranzen nicht zu locker sitzen sollte, ist jedoch darauf zu achten, dass die Polsterung nicht zu dick und nicht zu weich ist.

Schulranzen Schultergurte und Polsterung

Eine atmungsaktive Polsterung erhöht den Tragekomfort zusätzlich, das wurde auch im Schulranzen Test verdeutlicht. Vor allem dann, wenn der Schulranzen über einen längeren Zeitraum getragen wird, wie beispielsweise auf dem Weg in die Schule und dem Weg nach Hause. Häufig wird hierfür ein Mesh-Gewebe verwendet. Darüber hinaus ist beim Tragekomfort darauf zu achten, dass der Schulranzen bündig mit den Schultern abschließt. Zudem sollte die Bewegungsfreiheit des Kindes durch den Schulranzen nicht zu sehr eingeschränkt werden.

Das Kind muss sich wohlfühlen, den Schulranzen zu tragen.HERLITZ MIDI Plus Schulranzenset Toy Horses Die Schultergurte und Trageriemen dürfen nicht scheuern und einschneiden. Immerhin tragen diese den Großteil des Gewichts des Schulranzens.

Eine gute Polsterung der Schultergurte verhindert dies beim Tragen des Schulranzens. Dafür sollten die Schulterträger etwa 4 cm breit und mindestens 50 cm lang sein. Das wurde auch im Schulranzen Test festgestellt. Idealerweise sind sie S-förmig geschnitten. Zu lange Träger können allerdings dazu führen, dass das Kind darüber stolpern kann.

Beim Tragen des Schulranzens liegen die Schulterträger im Idealfall mit der ganzen Breite auf der Schulter auf, ohne dabei den Hals des Kindes einzuengen. Es ist jedoch darauf zu achten, dass die Träger nicht zu breit sind, da sonst die Gefahr besteht, dass sie nicht komplett aufliegen und so von der Schulter rutschen können. Außerdem sollte bei der Wahl des Schulranzens darauf geachtet werden, dass die Träger leicht verstellbar sind. Da das Kind den Ranzen idealerweise mehrere Jahre trägt und im Laufe dieser Zeit wächst, muss er durch verstellbare Schultergurte mitwachsen können, auf dies wurde auch bei den Schulranzen im Test geachtet.

Das könnte Dich auch interessieren